Ausgezeichnete Feuerwehrleute

Kelheim/Riedenburg (igs) 87 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau haben im Kelheimer Landratsamt eine Auszeichnung für 25 oder 40 Jahre Feuerwehrdienst erhalten. Darunter waren auch zahlreiche Helfer aus dem Gebiet der Großgemeinde Riedenburg.

Wie wichtig der Dienst der Feuerwehren ist, hat Landrat Hubert Faltermeier (FW) heuer unter anderem beim Hochwasser im Juni festgestellt. „Dass nichts Schlimmeres passiert ist, ist Ihrem beherzten Eingreifen und Ihrer Vorsorge zu verdanken“, sagte er. Faltermeier verband mit der Ehrung der Jubilare seinen persönlichen und den Dank des Landkreises an die 4325 aktiven Männer und Frauen in den freiwilligen Feuerwehren und die 108 haupt- und nebenberuflichen Angehörigen der Werksfeuerwehren. „Unser Landkreis wäre arm dran, wenn wir Sie nicht hätten.“
15 geehrte Personen kommen aus dem Raum Riedenburg. Gemeinsam mit ihren Kommandanten, Vorsitzenden und politischen Vertretern waren sie zur Ehrung angereist. Die beiden stellvertretenden Bürgermeister Siegfried Lösch (CSU) und Konrad Halbig (CWG) gratulierten den Feuerwehrleuten zu ihrem Engagement. Für die Feuerwehrleute aus Prunn ist es eine Selbstverständlichkeit, aktives Mitglied zu sein. Wie die meisten Feuerwehrler sind sie schon von Jugend an dabei. Für den Vorsitzenden Martin Schmailzl ist dabei der soziale Aspekt wichtig. „Man geht zur Feuerwehr, weil man weiß, dass jemand kommt und hilft, wenn einem etwas passiert".
Die Jugendarbeit liegt Kreisbrandrat Nikolaus Höfler besonders am Herzen. Mittlerweile läuft die dritte Imagekampagne „Ehrensache“. Junge Menschen und Quereinsteiger stehen dabei im Vordergrund. In Riedenburg klappt das hervorragend, wie Kommandant Klaus Achhammer betont. „Hier gibt es seit 37 Jahren auch eine Jugendfeuerwehr.“ Höfler bat die Verantwortlichen darum, die jungen Feuerwehrleute weiter zu motivieren, ihnen zu helfen und Erfahrungen weiterzugeben. In seiner Rede stellte der Kreisbrandrat klar: „Gerade der Zusammenhalt zwischen Alt und Jung wird eine Zukunft der freiwilligen Feuerwehren des Landkreises sicherstellen.“ Gerade dieser Zusammenhalt, die Kameradschaft und die Verbundenheit für eine gemeinsame Sache seien es, welche die Helfer auszeichne.

DK 12.11.2013 Bild

Glückwunsch: Die Geehrten aus dem Gemeindebereich Riedenburg freuten sich mit Vertretern ihrer Feuerwehren, der Gemeinde, des Kreises und der Kreisfeuerwehr über die Auszeichnungen - Foto: igs

Ehrenzeichen 2013 im Rahmen

Eigentümer dieses Werks und dessen Inhalt ist einzig und allein die FFW-Prunn. Alle Rechte vorbehalten!

Arbeitgeberbewertung

 

Letzte Aktualisierung: 03. Mai 2014

Copyright © 2011 - 2014 bei a.p.-projektierung